11.04.2021 - Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie und deren Auswirkungen

  1. Finanzielle und strukturelle Situation der Mindener Sportvereine - Umfrage in den Mindener Sportvereinen und Maßnahmen der Politik

    • Pressebericht im Mindener Tageblatt zur Situation der Mindener Sportvereine (Marcus Riechmann, 09.04.2021; Bericht oben)

    • Im Rat der Stadt Minden sind am 18.03.2021 folgende Beschlüsse zur Unterstützung der Sportvereine im Rahmen der Pandemie gefasst worden:

      1. Es werden die Eintrittsgelder von Kindern und Jugendlichen der Vereine erstattet, die bei der Bäder GmbH (MEW-Tochter) die vergünstigten Eintrittsgelder erhalten. Zielrichtung sind die (Schwimm-)sportvereine. (Diese Kostenübernahme durch die Stadt Minden ist schon lange im Sportausschuss gefordert worden. Der Beschluss gilt ohne zeitliche Begrenzung.)

      2. Im Jahr 2021 werden die Sportvereine der grünen oder gelben Kategorie (hohe Anzahl an Kindern/Jugendlichen, vgl. Sportförderrichtlinien) von den Nutzungsentgelten städtischer Sportanlagen befreit. (Damit werden die Sportvereine finanziell zielgerichtet entlastet und können ggfs. auch einen Teil der Entlastungen an ihre Mitglieder weitergeben.)

      3. Die in den Sportvereinen vorhandenen Kapazitäten für die Schwimmkurse von Kindern bis 12 Jahren sollen aufgestockt und entsprechend gefördert werden, um die pandemiebedingten Einschränkungen in der Durchführung der Schwimmkurse aufzufangen und den Bedarf zu decken.


  2. NRW-Rettungsschirm auch offen für Übungsleiter und Sportvereine - Nochmals verlängert!
    Nach Auskunft der Staatssekretärin Andrea Milz sind gemeinnützige Sportvereine mit wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb und Übungsleiterinnen und Übungsleiter auch im NRW-Rettungsschirm antragsberechtigt.
    Auf den Internetseiten des Landessportbundes finden sich entsprechende Informationen zum Antragsverfahren. Bis 15. Juni 2021 können Mittel beantragt werden.
    Hinweise zur Förderung von Sportvereinen gibt auch das Informationsschreiben von Rainer Bischoff vom 01.04.2020, Sprecher des Arbeitskreises "Sport" im Landtag.


  3. Veranstaltungen des Stadtsportverbandes 2021

    • Sportlerinnentreff - entfällt in 2021
      In der Vorstandssitzung am 28.01.2021 haben wir entschieden, dass wir diese Traditionsveranstaltung noch einmal "schweren Herzens" ausfallen lassen müssen. Einerseits verzögern sich offensichtlich die für die Durchführung unabdingbar notwendigen Impfungen, andererseits ist das Bootshaus unseres langjährigen Veranstalters, der KSG Minden, durch einen Brand schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Wir freuen uns schon auf den nächsten Sportlerinnentreff am 6. Mai 2022.

    • Jahreshauptversammlung - wird auf September verschoben
      In der Vorstandssitzung am 28.01.2021 haben wir o.g. Gründen ebenfalls entschieden, dass wir die sonst traditionell Ende des ersten Quartals stattfindende Jahreshauptversammlung auf Ende September verschieben möchten. Die Versammlung ist für Montag, 27.09.2021, 19.30 Uhr geplant.

    • Herrenbierabend
      Wir hoffen (weiterhin) auf eine Durchführung am 5. November 2021.


  4. Zusammenkünfte in Sportvereinen
    Auf den Internetseiten des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales in NRW kann stets die aktuelle Corona-Schutzverordnung heruntergeladen werden:

    www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

    Ergänzt wird die landesweit gültige Corona-Schutzverordnung z.T. durch aktuelle

    Allgemeinverfügungen zur Anordnung weiterer Maßnahmen des Infektionsschutzes des Kreises Minden-Lübbecke.

    Beide Verordnungen schränken die Ausübung von Sport und Zusammenkünften in Vereinen sehr stark ein (insbes. §9 Corona-Schutzverordnung; Stand 7. April 2021):

    1. Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel der Sport
      • unter Einhaltung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen nach § 2 Absatz 2 Nummer 1, 1a und 1b,
      • als Ausbildung im Einzelunterricht sowie
      • von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen.
      Zwischen verschiedenen Personen oder Personengruppen, die nach Satz 2 gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten. Die für die in Satz 1 genannten Einrichtungen Verantwortlichen haben den Zugang zu der Einrichtung so zu beschränken, dass unzulässige Nutzungen ausgeschlossen sind und die Einhaltung der Mindestabstände gewährleistet ist. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und zum Duschen, von Sportanlagen ist unzulässig.

    2. Sportfeste und ähnliche Sportveranstaltungen sind untersagt.

    3. Wettbewerbe in Profiligen, Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig, soweit die Vereine beziehungsweise die Lizenzspielerabteilungen der Vereine sich neben der Erfüllung ihrer arbeitsschutzrechtlichen Hygiene- und Schutzpflichten auch verantwortlich für die Reduzierung von Infektionsrisiken im Sinne des Infektionsschutzgesetzes zeigen und die für die Ausrichtung der Wettbewerbe verantwortlichen Stellen den nach § 17 Absatz 1 zuständigen Behörden vor Durchführung der Wettbewerbe geeignete Infektionsschutzkonzepte vorlegen. Zuschauer dürfen bei den Wettbewerben nicht zugelassen werden.

    4. Ausgenommen von Absatz 1 und damit unter Beachtung der allgemeinen Regeln dieser Verordnung und anderer Rechtsvorschriften (Arbeitsschutzrecht und so weiter) zulässig sind
      • der Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht) der Schulen und die Vorbereitung auf oder die Durchführung von schulischen und berufsbezogenen Prüfungen sowie Übungsund Leistungsnachweisen,
      • sportpraktische Übungen im Rahmen von Studiengängen,
      • das Training der offiziell gelisteten Sportlerinnen und Sportler der Bundes- und Landeskader in den olympischen, paralympischen, deaflympischen und nicht-olympischen Sportarten an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten, Landesleistungsstützpunkten und an verbandszertifizierten Nachwuchsleistungszentren (U19, U 18, U17, U 16, U15) sowie
      • das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen.

    5. Abweichend von Absatz 1 ist das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen im zwingend erforderlichen Umfang auch in geschlossenen Räumlichkeiten von Sportanlagen zulässig. Sport- und trainingsbezogene Übungen sind dabei untersagt.

    Verstöße (auch beim Sport) werden mit entsprechenden Bußgeldern gemäß des Bußkatalogs geahndet.


24.02.2021 - Sportlerehrung der Stadt Minden / Ehrung des jungen Ehrenamtes 2019/20

Nach jetzigem Planungsstand soll am 19.05.2021 die Sportlerehrung der Stadt Minden und die Ehrung des jungen Ehrenamtes durch den Stadtsportverband Minden für die Jahre 2019 und 2020 als "Freiluftveranstaltung" stattfinden. Die Meldungen für das Jahr 2019 liegen bereits vor. Für das Sportjahr 2020 sind die Vereine aufgerufen, wieder die entsprechende Meldung zu machen.
Meldeschluss zur Sportlerehrung und zur Ehrung des jungen Ehrenamtes ist Mittwoch, 24.02.2021.

08.01.2021 - Jahresrundmail des Vorstandes

Hier kann die Jahresrundmail des Vorstandes mit einem ausführlichen Rückblick auf 2020 und wichtigen Informationen zum neuen Jahr 2021 heruntergeladen werden.

01.01.2021 - Richtlinie zur Förderung Mindener Sportvereine

Für das Kalenderjahr 2021 haben wir erneut das Förderprogramm zur Übernahme von Kosten für die "Ausbildung und Weiterbildung von Übungsleiter/nnen, Trainer/innen, Ausbildung und Weiterbildung von Schiedsrichtern oder besonderer Projekte eines Sportvereines" aufgelegt.

Antragsschluss für Maßnahmen im Kalenderjahr 2021:Dienstag, 30.11.2021
Ansprechpartner ab 2021:Rainer Thielking


auch 2021 - Vereinsförderung von der LBS

"VORAUSDENKER was sind denn das? Für uns sind das Leute, die mit pfiffigen Ideen ihren Verein, ihre Stadt oder Region voranbringen wollen. Menschen, die langfristig etwas bewegen wollen." Unter diesem Motto unterstützt die LBS jährlich auch Vereine in vier Größenkategorien.
(Logo: LBS Westdeutsche Landesbausparkasse - www.lbs-vorausdenker.de)

Weitere Informationen zum Förderangebot:

Neuauflage der Broschüre "Kinder in Bewegung" (22.12.2020)



Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote der Mindener Sportvereine für Kinder bis 10 Jahre - alles zusammengefasst in einer Broschüre ist das gebündelte Informationsangebot über den Mindener Sport. Das Sportbüro der Stadt Minden hat die Erstauflage aus 2017 überarbeitet und neu aufgelegt.

28.11.2020 - Landesförderprogramm "Moderne Sportstätten 2022" - 2. Durchgang

Das Land Nordrhein-Westfalen hat 2019 ein umfängliches Förderprogramm zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung oder Erweiterung von vereinseigenen bzw. langfristig von Vereinen gepachteten Sportstätten aufgelegt. Für die Sportstätten im Stadtgebiet Minden stehen insgesamt 1,1 Mio. EUR zur Verfügung. Der Stadtsportverband ist zuständig für die Begleitung des Verfahrens und die Erstellung einer Prioritätenliste mit Vorschlag des prozentualen Fördersatzes.

Zur Verplanung der Mittel hatte der Vorstand des Stadtsportverbandes mit allen 22 antragstellenden Vereinen in der ersten Jahreshälfte 2020 umfänglich gesprochen, um die Vereine bei den Projekten zu beraten und einen Verteilungsplan für die insgesamt vorgesehenen Mittel zu entwickeln.
Im Sommer 2020 war dieser Plan, der im Rahmen der zur Verfügung stehenden Fördersumme liegen und den Wünschen der Vereine gerecht werden musste, fertig ausgearbeitet und mit dem Sportbüro als zuständiger Abteilung der Stadt Minden abgestimmt worden.
Nach Abstimmung im Vorstand des Stadtsportverbandes waren alle antragstellenden Vereine angeschrieben und aufgefordert worden, bis zum 30.06.2020 den finalen Antrag in das Förderportal einzustellen.
Inzwischen sind 13 eingestellte Projektanträge von der Staatskanzlei genehmigt worden (Stand 28.11.2020) und die Mittel zum Teil von der NRW-Bank sogar bereits ausgezahlt worden.

Im Laufe dieses Prozesses hat sich allerdings gezeigt, dass trotz umfänglicher Vorplanungen nicht alle Vereine die beabsichtigten Projekte im vorgeplanten Umfang bzw. nicht final realisieren können bzw. möchten. Für einige Maßnahmen konnten auch andere Fördermittel in Anspruch genommen werden. Somit kann es einen zweiten Vergabedurchgang geben mit zu vergebenden Fördermitteln in Höhe von ca. 500.000 EUR. Dieser Vergabedurchgang soll nach identischen Muster zunächst mit der Abgabe einer Interessensbekundung beim SSV beginnen (bis 31.03.2021).
Für Rückfragen stehen weiterhin die Vorstandsmitglieder Reinhard Wiech und Karl-Friedrich Schmidt zur Verfügung.

Abgabe des Formulars zur Interessensbekundung für den zweiten Durchgang beim SSV bis zum 31.03.2021.

Weitere Informationen zum Förderangebot:
Ansprechpartner für Fragen zum Programm und zur Antragsstellung:
Karl-Friedrich-Schmidt

Karl-Friedrich Schmidt
2. Vorsitzender SSV
Festnetz: 0571 / 2 71 54
Handy: 0160 / 8368227
e-mail: karl-friedrich.schmidt@ssv-minden.de
Reinhard Wiech

Reinhard Wiech
Geschäftsführer SSV
Festnetz: 0571 / 4 76 84
Handy: 0151 / 19622488
e-mail: reinhard.wiech@ssv-minden.de